16.09.2019 - Grenztour Ost - Tag 9

Bei trübem Wetter geht es gegen 09:45 Uhr wieder auf die Reise. Wir fahren zunächst nach Osten, wieder auf die Grenze zu. Hier sehen wir auch wieder große Kiefernwälder mit ihren langen dünnen Stämmen. Teilweise sind die Wälder erstaunlich licht, das Unterholz und der Farn fehlen völlig.

Bei Jänschwalde kommen wir wieder an einem der großen Abbaugebiete vorbei. Einen Versuch näher an ein Loch heranzufahren ist wegen der Absperrungen leider gescheitert.

Wir umfahren Guben und queren Eisenhüttenstadt auf unserem Weg nach Frankfurt/Oder. Einmal passe ich nicht auf und sind in der falschen Richtung auf der B112 unterwegs. Es dauert eine weile bis wir schließlich umdrehen können.

Eigentlich war eine Übernachtung in Frankfurt/Oder geplant. In der Stadt werden wir über diverse Umleitungen geführt. Wo ich dann eigentlich links abbiegen müsste ging es nur rechts oder gerade aus weiter. Ehe ich mich versehe bin ich kurz vor der Oderbrücke und der Grenze zu Polen. Gut, dass es wenige Meter vor der Brücke noch eine Abbiegespur nach links gibt und ich so wenden konnte. Nach weiteren abenteuerlichen Wegen kommen wir dann endlich am Stellplatz Winterhafen an – und er ist weg. Es wird zurzeit wohl gerade umgebaut, Baumaschinen versperren den Weg und vom Pflaster ist auch nichts mehr zu sehen. Also wieder wenden und über die Buckelpiste zurück zur Hauptstraße.

20190916_095853_GOPR8532
20190916_101515_GOPR8539
20190916_101711_GOPR8540
20190916_102228_GOPR8541
20190916_103142_GOPR8547
20190916_104032_GOPR8549
20190916_104744_GOPR8551
20190916_113323_GOPR8554
20190916_113440_GOPR8555
20190916_114617_GOPR8557
20190916_121050_GOPR8558
20190916_122001_GOPR8559
20190916_122210_GOPR8561
20190916_122240_GOPR8562
20190916_123141_GOPR8564
20190916_123835_GOPR8567
20190916_123931_GOPR8568
20190916_125849_GOPR8571
20190916_130328_GOPR8573
20190916_130625_GOPR8574
01/20 
start stop bwd fwd

Wir fahren weiter nach Norden und kommen schließlich in Groß Neuendorf im Hafen an. Hier legen wir eine Pause ein.

Mit Caro machen wir einen kleinen Spaziergang und suchen ein Restaurant für einen Snack. In 50 Meter links soll es was geben. Wir laufen in die Richtung, finden aber auch nach einem längeren Weg nichts. Zurück am Elbedamm schauen wir uns den alten Verladeturm an. Hier gibt es neben einer Ferienwohnung auch kein kleines Bistro. Da werden wir gleich hingehen. Caro kann die Stufen nicht hinauf, sie wartet im WoMo.

Auf der einen Seite der Elbe stehen die rot-weißen Grenzpfosten der Polen, auf unserer Seite stehen alle paar hundert Meter Kunststoffpfosten in den Landesfarben schwarz-rot-gold.

20190916_133512_IMG_2145
20190916_133535_IMG_2147
20190916_133641_IMG_2149
20190916_133737_IMG_2150
20190916_133844_IMG_2151
20190916_133926_IMG_2152
20190916_134317_IMG_2153
1/7 
start stop bwd fwd

Nach einer leckeren Soljanka bzw. ein paar Maultaschen geht es dann zurück zum WoMo und wir fahren weiter nach Norden – mehr oder weniger nahe der Oder. Unser Ziel ist Schwedt/Oder. Am Sportzentrum wollen wir übernachten. Oh Schreck, es ist voll. Eine Gruppe von gefühlt 100 Jugendlicher hat ein Zeltlager aufgebaut. Da ist kein Platz mehr. Mit Mühen komme ich aus der engen Einfahrt wieder heraus.

Der Alternativplan, bei einem benachbarten WoMo-Händler zu stehen, scheitert auch. Der Stellplatz ist wegen technischer Defekte geschlossen. So müssen wir was anderes suchen.

20190916_143713_GOPR8584
20190916_145418_GOPR8589
20190916_150219_GOPR8591
20190916_151118_GOPR8596
20190916_152027_GOPR8599
20190916_152135_GOPR8600
20190916_152250_GOPR8601
20190916_155636_GOPR8608
1/8 
start stop bwd fwd

Unsere Wahl fällt auf Angermünde. Hierfür müssen wir ein paar Kilometer wieder zurückfahren. An der Stadtmauer gibt es Stellplätze auf einem großen Parkplatz. Da wir von der falschen Seite kommen sehen wir das Hinweisschild nicht und die hier schon stehenden WoMo’s werden von Sträuchern verdeckt. Wir fahren also vorbei. An der nächsten Ecke wende ich und jetzt sehen wir das Schild und die anderen Fahrzeuge. Wir ergattern den letzten Platz. Er liegt nahe an der Stadtmauer und weit weg von der Stromsäule. Das Kabel reicht genau; der Abstand dürfte keinen halben Meter größer sein.

Ärgerlich finde ich, dass ein VW-Bus zwischen den WoMo’s steht. Es sind ja schon wenige Plätze ausgewiesen. Irgendwann fährt die Fahrerin mit dem Auto davon und ich stelle das WoMo in die Lücke. Mit Caro machen wir einen kleinen Spaziergang. Als wir zurückkommen sehe ich, das Umsetzen war eine dumme Idee, das war gar kein Stellplatz, die beiden anderen WoMo’s haben nur jeweils an der anderen Seite ihres Platzes geparkt. Also setze ich unser Fahrzeug wieder zurück.

Am späten Nachmittag machen wir noch mal einen Rundgang. Leider kommen wir mit Caro nicht bis in die Innenstadt und zum Mündesee. Das müssen wir später mal nachholen. Was wir aber sehen macht einen netten Eindruck.

20190916_172738_IMG_2155
20190916_172833_IMG_2156
20190916_172840_IMG_2157
20190916_173400_IMG_2160
20190916_173549_IMG_2161
20190916_173628_IMG_2162
20190916_173731_IMG_2163
20190916_173833_IMG_2164
20190916_174101_IMG_2165
20190916_174232_IMG_2166
20190916_174331_IMG_2167
20190916_174544_IMG_2170
20190916_174624_IMG_2171
20190916_174825_IMG_2172
01/14 
start stop bwd fwd

Den Abend lassen wir dann gemütlich ausklingen und lesen. Die benachbarte Stadtmauer wird richtig schön beleuchtet, sieht gut aus.

Stellplatzgebühr   0,00 €
Strom 3,00 €
Fahrstrecke 296 km

15.09.2019 - Grenztour Ost - Tag 8 - 17.09.2019 - Grenztour Ost - Tag 10 - 17.09.2019

Copyright (c) DoRoTours.de 2015-2019. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com