29.10.2019 - Jungfernfahrt - Tag 1

Heute geht es los, die erste Tour mit unserem neuen WoMo. In den letzten Tagen haben wir das WoMo eingeräumt und versucht alles das zu verstauen was wir brauchen und das wegzulassen, was wir bisher nicht gebraucht haben. Für einen ersten Test sind wir jetzt gerüstet. Batterien sind aufgeladen und Wasser gebunkert.

Am Morgen packen wir noch ein paar Lebensmittel und Kleidung ein, dann geht es gegen 10:15 Uhr bei bestem Wetter los. Erster Halt an der Tanke, denn der Tank ist noch nicht voll. Nach wenigen Minuten geht es dann mit vollem Tank weiter.

Wir fahren über Land nach Bad Bentheim. Ich nutze einige Strecken, die ich sonst immer mit dem Motorrad fahre. Nach wenigen Kilometern kommen wir in die erste Baustelle. Die schöne Strecke nach Gahlen wird zurzeit saniert, einspurige Verkehrsführung mit Ampelsteuerung (Wartezeit 235 Sekunden wird angezeigt).

Wir entschließen uns noch einen kleinen Abstecher zu unserem Steinhändler zu machen 20191029 112808 GOPR8992und das WoMo auf die Waage zu stellen. Die ist zwar nicht ganz genau (20 kg-Schritte) aber für eine erste Einschätzung soll es reichen. Ich wiege zunächst die Vorderachse, dann das ganze Fahrzeug und schließlich die Hinterachse. Ergebnis: 3520kg – somit 20kg zu schwer. Also muss Caro wohl was abnehmen smiley cry oder wir fahren künftig nicht mehr mit einem vollen Wassertank los. Also alles im Rahmen.

Es geht von Voerde aus wieder zurück auf unsere geplante Route. Die führt uns über Kreis- und Landstraßen schließlich zur B224 und ab Raesfeld auf die B70. Hinter Weeseke verlassen wir die Bundesstraße und es geht über Landstraßen nach Stadtlohn, Ahaus und nach Ochtrup. So sind wir gegen 13:20 Uhr in Bad Bentheim auf dem Stellplatz unterhalb der Burg.

20191029_110530_GOPR8986
20191029_111516_GOPR8989
20191029_113725_GOPR8993
20191029_120055_GOPR9000
20191029_122151_GOPR9004
20191029_122548_GOPR9006
20191029_125640_GOPR9008
20191029_130027_GOPR9009
20191029_131050_GOPR9012
1/9 
start stop bwd fwd

Wir suchen uns einen Platz und machen einen kleinen Spaziergang zur Burg und in die Stadt. Auf eine Besichtigung der Burg verzichten wir, denn mit Caro wollen wir da nicht hinein und hintereinander zu Besichtigen haben wir auch keine Lust. Die Burganlage ist aber auch von außen imposant und schön anzusehen.

An der Burg kehren wir trotz inzwischen später Stunde noch zum Mittagessen in die Grafschafter Stube ein. Hier habe ich schon mal während einer Motorradtour Pause gemacht. Wir bestellen je eine Seniorenportion und bekommen das leckere Essen nur mit Mühe auf.

Nach dem Essen setzen wir unseren Spaziergang fort und umrunden das Schloss.

20191029_134904_IMG_2378
20191029_135116_IMG_2380
20191029_135537_IMG_2381
20191029_135848_IMG_2384
20191029_140041_IMG_2386
20191029_140332_IMG_2388
20191029_140410_IMG_2389
20191029_140431_IMG_2390
20191029_140453_IMG_2391
20191029_140536_IMG_2392
20191029_140817_IMG_2394
20191029_140907_DJI_0905
20191029_141002_IMG_2396
20191029_141210_IMG_2399
20191029_141417_IMG_2401
20191029_150743_IMG_2405
20191029_151034_IMG_2410
20191029_151159_IMG_2412
20191029_151219_IMG_2413
01/19 
start stop bwd fwd

Am Stellplatz angekommen ist es schon wieder Zeit für einen Kaffee. Dann beschäftigen wir uns im WoMo, Caro muss erst mal eine Runde schlafen und zersägt wohl in ihren Träumen große Bäume.

Am späten Nachmittag geht es noch einmal hinaus in die Fußgängerzone. Hier sieht man wie die Stadt an Hang gebaut ist. Es geht stellenweise ganz schön bergab.

20191029_171442_DJI_0908
20191029_171758_DJI_0911
20191029_172418_DJI_0914
20191029_172514_DJI_0915
20191029_172613_DJI_0917
20191029_172821_DJI_0920
20191029_173102_DJI_0921
20191029_173124_DJI_0922
20191029_173301_DJI_0923
20191029_173316_DJI_0924
20191029_174741_DJI_0929
01/11 
start stop bwd fwd

Den Abend lassen wir im WoMo ausklingen und nutzen den Fernseher.

Stellplatzgebühr  9,00 €
Strom 1,50 €
Fahrstrecke 136 km

22. und 25.10.2019 - Tausch - 30.10.2019 - Jungfernfahrt - Tag 2

Copyright (c) DoRoTours.de 2015-2019. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com