03.2014 - Urlaub in Kühlungsborn

Unseren Winterurlaub im März 2014 machen wir wieder an der Ostseeküste. Dieses Mal in Kühlungsborn. Wir haben in Kühlungsborn West in einer kleinen Siedlung ein Ferienhaus gebucht. Von hier sind es nur wenige Meter, vorbei am Campingplatz, bis zum Strand.

Nach unserer Ankunft führt natürlich der erste Weg an den Strand Caro freute sich riesig und ist schnell im Wasser. Das Ostseewasser schmeckte nach wie vor wohl ganz gut.

Das Wetter am zweiten Tag ist verhältnismäßig trüb, so dass wir zunächst mal einen langen Spaziergang am Strand machen. Im Laufe des Tages klart es ein wenig auf und die Sonne kommt zum Vorschein. Am Nachmittag geht es in den Ort zu einem Spaziergang über die Promenade.

Am folgenden Tag fahren wir nach Rügen und besuchen das Strandbad Binz. Hier gibt es vor dem Mittagessen einen ausgedehnten Spaziergang bei kühlem Wetter am Strand. Nach dem Essen fahren wir nach Ummanz nach Lischow zur 1sten-Edeldistillerie und stocken unseren Vorrat an Kräuter Likör auf.

Am dritten Tag besuchen wir Rerik und können sowohl die Ostsee wie auch das Salzhaff sehen. Auf unserer Hinfahrt besuchen wir kurz den Leuchtturm bei Bastorf. Allerdings können wir ihn heute nicht besteigen da er noch geschlossen ist. Die Besichtigung heben wir uns für einen späteren Tag auf. Zum Mittagessen besuchen wir die Promenade von Kühlungsborn und speisen in einem der Restaurants direkt am Hafen.

Leider ist es in unserem vierten Urlaubstag sehr bedeckt und trübe. Wir fahren mit dem Auto nach Warnemünde und schauen uns hier im Hafen ein wenig um.

Der folgende Tag zeigt sich von seiner besten Seite, blauer Himmel mit einigen weißen Wolken. Wir fahren nach Heiligendamm und nutzen das gute Wetter zu einem ausgedehnten Spaziergang am Strand und auf der Promenade. Bei diesen Belastungen ist es zwingend erforderlich ein leckeres Eis im Sonnenschein zu genießen. Am Nachmittag sind wir nochmals in Bastorf und besteigen den Leuchtturm. Die Aussicht ist grandios, wenn sie auch am Horizont durch den noch verbliebenen Dunst getrübt ist.

Am sechsten Tag fahren wir in die Innenstadt von Rostock und schlendern durch die Stadt bevor wir am Hafen ein leckeres Mittagessen zu uns nehmen. Am Nachmittag gehen wir am Strand von Börgerende spazieren und lassen uns nochmals ein Eis schmecken.

Am letzten Urlaubstag, der sich wieder von seiner besten Wetterseite zeigt, besuchen wir nochmals Heiligendamm und Caro wird im Sonnenschein ausführlich gebürstet. Aus dem heraus gebürsteten Fell lässt sich ein guter Pullover stricken. So erleichtert geht es nachmittags nochmal an den Strand und zu einem letzten Bad in der Ostsee.

Copyright (c) DoRoTours.de 2015-2019. All rights reserved.
Designed by joomlatd.com